Ausstellung: Alexander Kluge, Pluriversum

Donnerstag, 14.09.2017
19.00 Uhr

Museumsplatz 1 (Navi: Bismarckstraße 60), 45128 Essen / Tel.: +49 (0)201 / 88 45 44 4
Alexander Kluge: Minutenfilme, 2016, Film still

Anlässlich seines 85. Geburtstags richtet das Museum Folkwang Alexander Kluge die
erste Museumschau aus. Die Präsentation zeigt Kluges „Kunst des Zusammenhangs“
anhand seiner virtuosen Montagen aus Wörtern und Bildern. Flankiert wird die
Ausstellung durch ein umfassendes Veranstaltungsprogramm mit hochkarätigen
Diskussionen, Lesungen und theatralischen Abenden.
Kluges vielschichtiges Werk kreist um die großen Fragen der Moderne. In Texten, Bildern und
Filmen sowie Hybridformen navigiert er spielerisch durch die Zeiten und schafft ausgeklügelte,
aber auch assoziative Zusammenhänge: Biografische Besonderheiten und unwahrscheinliche
Zufälle stehen neben Themen wie dem Universum, der Evolution, der Liebe, dem Krieg und
anderen Katastrophen. Auch Kluges Prinzip der Kollaboration ist zentral, das „Zusammen-
Denken“, das Aufgreifen, Fortspinnen und Abbrechen als Arbeitsweise.
Kluge kombiniert in der Ausstellung Filme mit Texten, Texte mit Bildern, lässt Filme Fotografie
werden. Er schöpft dabei aus seinem umfangreichen Archiv, in welches die Präsentation erstmals Einblick gibt. Zwei komplexe Mehrkanal-Installationen bilden das Herzstück der Ausstellung.
Die Präsentation im Raum ermöglicht Kluge eine neuartige Zusammenführung seines interdisziplinären Werkes. Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit Alexander Kluge, der neue Arbeiten für das Projekt produzieren wird.
Als integraler Bestandteil der Präsentation ist ein umfassendes Veranstaltungsprogramm geplant. Hochkarätige Diskussionen und Lesungen ebenso wie theatralische Abende mit den wiederkehrenden Akteuren seiner Filme wie Hannelore Hoger und Helge Schneider betonen die
performative Dimension des Klugeschen Kosmos.

Link zur Veranstaltung

Ähnliche Veranstaltungen