Theater: Kampf des Negers und der Hunde

Mittwoch, 21.06.2017
20.00 Uhr

Königsallee 15, 44789 Bochum / Tel.: +49 (0) 23 4 / 3333-0
Foto: Arno Declair

von Bernard-Marie Koltès
Regie: Roger Vontobel

Eine abgeschirmte Baustelle irgendwo in einer ehemaligen Kolonie. Ein einheimischer Arbeiter ist ums Leben gekommen. Ein „Bruder“ des Toten, Alboury, meldet sich zu Wort und verlangt die Herausgabe des Leichnams. Doch der europäische Baustellenleiter Horn vertuscht den Mord als Unfall und deckt damit seinen unbeherrschten Ingenieur Cal. Unbeeindruckt durch Horns diplomatische Strategie beharrt Alboury auf seiner Forderung. In dieses aufgeheizte Klima platzt Horns junge Geliebte Léone, die in der Fremde ihre exotischen Fantasien auszuleben versucht. Objekt der Begierde beider weißer Männer, hat sie jedoch Augen nur für den Fremden. Zwischen den vier einander ausgelieferten Individuen entwickelt sich ein erbitterter Stellungskrieg.

Koltès beschrieb 1981 das Aufeinandertreffen zweier Kulturen wie in einer Laborsituation. Der Gestus kolonialer Überheblichkeit auf der einen Seite zerschellt an der Beharrlichkeit der anderen sowie an den eigenen unbewältigten Projektionen.

Link zur Veranstaltung

Ähnliche Veranstaltungen