Preisträger der 63. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen stehen fest

Mittwoch, 17. Mai 2017

Oberhausen (idr). Großer Bahnhof für Filmemacher: Gestern Abend (16. Mai) wurden die Preisträger der 63. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen ausgezeichnet. Fünf Tage lang hatten Jury und Publikum die 148 Kurzfilme in insgesamt fünf Wettbewerben begutachtet.

Der mit 8.000 Euro höchstdotierte Preis des Internationalen Wettbewerbs - der Große Preis der Stadt Oberhausen - ging an den chinesischen Filmemacher Cui Yi für sein Werk "Qiu (Late Summer)", einen "sehr einfachen, aber beeindruckend vielfältigen Film", wie die Jury befand.

Den mit 4.000 Euro dotierten Hauptpreis des Internationalen Wettbewerbs erhielt Chai Siris aus Thailand für den Beitrag "500,000 Pee (500,000 Years)".

Den e-flux-Preis für eine neue Form des bewegten Bildes verlieh die Jury Zhong Su aus China für "Animal Year". Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Die Jury des NRW-Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport erkannte ihren mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis dem kroatischen Filmemacher Boris Pojak für seinen filmischen Blick auf das Leben und die Sehnsucht "Oni samo dolaze i odlaze (They Just Come and Go)".

Der erste Preis im Deutschen Wettbewerb (5.000 Euro) ging an "Die Herberge", ein virtuelles Kamera-Travelling von Ulu Braun. Als bester Beitrag im NRW-Wettbewerb wurden Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler für ihren Streifen "Der Wechsel" ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Der Preis der Kinderjury, dotiert mit 1.000 Euro, ging an Aude Cuenod aus den USA für "Scrap Dolls", einen Film über Freundschaft, Verlust und Versöhnung.

Verliehen wurde auch der 19. MuVi-Preis. Den Titel "bestes Musikvideo", dotiert mit 2.000 Euro, errang Christoph Girardet für "Second Chance Man (Tindersticks)". Den durch Online-Abstimmung ermittelten Publikumspreis gab es für "Ich bin hier" (Danny Schulz, Caroline Gempeler aka Debérn, Damian Müller) von Mariola Brillowska.

Insgesamt wurden in den Wettbewerben 18 Preise vergeben, weitere drei im MuVi-Wettbewerb.

Infos unter www.kurzfilmtage.de

Pressekontakt: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Pressebüro, Sabine Niewalda, Telelefon: 0208/825-3073, E-Mail: niewalda@kurzfilmtage.de